Ist Trockennahrung qualitativ hochwertig?

Die Qualität bei Trockennahrung kann unterschiedlich sein - genauso wie auch von Feuchtnahrung oder Rohfleisch. Es kommt darauf an, welche Rohstoffe für die Herstellung der Nahrung verwendet werden und wie der Nahrungsbedarf des Tieres bei der Produktion berücksichtigt wird.

Trockenfutter liegt um einen Royal Canin Napf herum.

Fundiertes Wissen über die Ernährungsbedürfnisse von Hund und Katze sind notwendige Voraussetzungen für die Entwicklung bedarfsgerechter Ernährungskonzepte. Alle für die Herstellung von Tiernahrung zugelassenen Rohstoffe unterliegen strengsten Qualitätskontrollen, wie sie auch für Lebensmittel angewendet werden, die für den menschlichen Verzehr zugelassen sind. Das gilt auch für EU-Zusatzstoffe. Die Bezeichnung "EU" garantiert, dass die Zusatzstoffe futtermittelrechtlich zugelassen und auf ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit geprüft sind.

Vor- und Nachteile von Trockenfutter.

  1. Eine gut verdauliche Alleinnahrung mit Trockenfutter ist eine hervorragende Möglichkeit, Hunde und Katzen ausgewogen zu ernähren.
  2. Aufgrund ihres niedrigen Wassergehaltes (8-10%) ist sie auch nach dem Öffnen der Verpackung lange ungekühlt haltbar (ca. 4 Wochen).
  3. Bei der Fütterung von Trockennahrung gilt es aber zu beachten, dass die Tiere immer unbegrenzten Zugang zu frischem Wasser haben.
  4. Bei der Herstellung von Trockenfutter können verschiedene Zutaten verwendet werden, wodurch eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Zusammenstellungen möglich ist. Bestimmte Nahrungsergänzungen sind hitzeempfindlich und können daher nur zu Trockenfutter hinzugefügt werden, da durch die hohen Temperaturen im Produktionsprozess von Feuchtnahrung die Wirksamkeit dieser Stoffe verloren geht.
  5. Der Energiegehalt pro 100 g der Trockennahrung ist durch den geringen Feuchtigkeitsgehalt höher als in Feuchtnahrung. Das heißt, dass die Kosten für eine Tagesration Trockennahrung für Hunde und Katzen niedriger sind als die für Feuchtnahrung.
  6. Eine ausgewogene, gut verdauliche Nahrung kann die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Tieres entscheidend beeinflussen.

Das sagt der Experte

Preiswerte Produkte erfüllen nur die gesetzlichen Mindestbedingungen. Hochwertige Nahrungen zeichnen sich durch eine besonders hohe Verdaulichkeit und guten Geschmack sowie durch Inhaltsstoffe mit gesundheitlichem Zusatznutzen aus. Hiervon profitieren vor allem sensible Tiere (z.B. mit empfindlicher Verdauung oder Neigung zu Hautproblemen).

Experte
Dr. Claudia Rade

Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik

Warum Trockennahrung gesund für Hunde und Katzen ist.

Die Ernährung von Hunden und Katzen mit Trockennahrung bietet die beste Voraussetzung dafür, den Ernährungsbedarf der Tiere vollständig zu decken und sie bis ins hohe Alter gesund und fit zu halten.
Die Hersteller von Trockennahrung orientieren sich bei der Gestaltung ihrer Rezepturen an allgemein anerkannten Ernährungsrichtlinien, in denen die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Ernährungsbedarf der Tiere zusammengefasst und immer auf den neusten Stand gebracht sind (FEDIAF Guidelines, NRC, AAFCO).
Das zeigt Wirkung: Seit den achtziger Jahren ist die Lebenserwartung unserer Hunde und Katzen deutlich gestiegen. Im Durchschnitt leben sie heute 2,4 Jahre länger, d.h. 11,9 Jahre. Katzen leben sogar 4,9 Jahre länger und werden im Schnitt 11,1 Jahre alt. Viele Tiere werden sogar noch deutlich älter. Verantwortlich für diese Entwicklung ist neben verbesserter tierärztlicher Versorgung und gestiegenem Know-how bei den Tierhaltern vor allem die ausgewogenere Ernährung mit Fertigfutter.

https://www.was-braucht-mein-tier.de/trockenfutter/qualitt/